Parthasverlag.de

Patricia Allmer

Gestatten Magritte

 

Magrittes Mutter nimmt sich 1912 das Leben, ein Ereignis, dass zu einem immer wiederkehrenden Motiv seiner Bilder werden soll. Mit der Malerei hat der junge Mann keinen leichten Weg gewählt. Magritte schlägt sich als Musterzeichner in einer Tapetenfabrik durch, später als Plakatzeichner – da hat er schon mit der zwei Jahre jüngeren Georgette eine Familie gegründet. Erst als er einen Vertrag mit der Galerie »Le Centaure« abschließt, kann er sich vollständig der Kunst widmen. Zu dieser Zeit entsteht auch sein erstes surrealistisches Bild: »Der verlorene Jockey«. Magritte freundet sich mit André Breton, Joan Miró, Hans Arp und später auch Salvador Dalí an, wobei es immer wieder zu Streitigkeiten und Zerwürfnissen kommt. 1947 stellt Magritte zum ersten Mal in New York aus, 1956 gewinnt er den Guggenheim-Preis für Belgien. Mit Vorwürfen des Ausverkaufs seiner Kunst konfrontiert, stirbt Magritte am 15. August 1967 in seiner Brüsseler Wohnung. Das letzte Bild bleibt unvollendet.

Gestatten Magritte

80 Seiten, durchgängig farbige Abb., Paperback, 17 x 22 cm


ISBN: 978-3-86964-114-0

Preis: 14,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Heilige, Wunder und Visionen

Ikonen aus der Schenkung Gürtler

 

Herausgegeben vom Kunstmuseum St. Gallen

 

Die bildmächtigen Ikonen der Ostkirche sind allgegenwärtig. Sie sind bestimmend für ein traditionsreiches Feld der Kunstgeschichte, und es ist die Bilderflut des Medienzeitalters, die jene Bildzeichen, die sich in der Erinnerung festsetzen, nochmals neu definiert. So gesehen sind die Ikonen im alltäglichen Sprachgebrauch sinnbildlich geworden, die genaue Kenntnis ihres Ursprungs hingegen ist wenig verankert …

Heilige, Wunder und Visionen

192 Seiten, mit meist farbigen Abb., Klappenbroschur, 16 x 24 cm

ISBN: 978-3-86964-115-7

Preis: 28,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Andreas Neufert

Auf Liebe und Tod

Das Leben des Surrealisten Wolfgang Paalen

 

Die Wiederentdeckung eines faszinierenden Abenteurers auf dem Gebiet der Malerei

 

Es war ein Leben voller Spannungen und unerwarteter Wendungen, das den Künstler Wolfgang Paalen aus dem Wien Kaiser Franz Josephs über Rom und das Berlin der Zwanzigerjahre in das Paris der Surrealisten und schließlich ins Exil nach Mexiko führte. In seiner minuziös recherchierten Biografie gelingt Andreas Neufert ein tiefer Einblick in ein übersehenes Kapitel der Moderne, das mit Paalens lebenslanger Passion für matriarchale Mythen und ihren Einfluss auf die amerikanische Avantgarde der 1940er-Jahre einen roten Faden erhält.

 

Einen Buchtrailer zu diesem Titel finden Sie hier.

Auf Liebe und Tod

688 Seiten, mit zahlreichen s/w-Abbildungen und einem Farbteil, Hardcover mit Schutzumschlag, 15,5 x 21,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-083-9

Preis: 34,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Dino Heicker

Manet, ein Streit und die Geburt der modernen Malerei

Ein Lesebuch zum Pariser Salon von 1865

 

Besucher, die heute im Pariser Musée d’Orsay vor dem Gemälde der Olympia stehen, können sich vermutlich nicht vorstellen, dass es 1865 einen der größten Skandale in der Geschichte der Kunst auslöste. Gleich bei der Eröffnung setzte ein Sturm der Entrüstung ein, der sich nicht nur auf das Dargestellte bezog – nie zuvor hatte es jemand gewagt, ein stadtbekanntes Modell lebensnah darzustellen –, sondern explizit auch auf die Maltechnik. Malerkollegen wie Courbet ergingen sich in hämischen Worten über das Bild und alles, was Rang und Namen hatte, bezog Stellung – meist gegen das Werk. Immerhin machte sich Émile Zola öffentlich stark für den Maler. Höchst lebendig anhand der Stimmen zahlreicher Zeitzeugen präsentiert uns Dino Heicker die Chronik des Skandals, der einen Wendepunkt in der Geschichte der Malerei markiert.

Manet, ein Streit und die Geburt der modernen Malerei

191 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-099-0

Preis: 19,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Annabel Howard, Adam Simpson

Gestatten Kandinsky

 

Die Begegnung mit Claude Monets Bild »Heuhaufen« wurde 1896 zum Wendepunkt in Wassily Kandinskys Leben. Vom kunstinteressierten Juristen entwickelte er sich in den folgenden Jahren zu einem der wichtigsten abstrakten Maler des 20. Jahrhunderts. Er war Teil berühmter Künstlergemeinschaften wie dem »Blauen Reiter«, pflegte Freundschaften zu bekannten Kollegen wie Franz Marc und Paul Klee und war als Dozent am Bauhaus in Weimar und Dessau tätig. Zudem unterhielt er mehrere Jahre lang eine emotional schwierige aber künstlerisch fruchtbare Liebesbeziehung zu der deutschen Malerin Gabriele Münter, bevor er 1917 mit der dreißig Jahre jüngeren Russin Nina Andrejewskaja sein privates Glück fand.

Gestatten Kandinsky

80 Seiten, durchgängig farbige Abb., Paperback, 17 x 22 cm

ISBN: 978-3-86964-104-1

Preis: 14,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Birgit Poppe

Franz Marc – Liebe, Leidenschaft und künstlerische Avantgarde

 

Zum 100. Todestag des Malers am 4. März 2016

 

Mit seinen farbenfrohen Bildern zählt der deutsche Expressionist Franz Marc, der Kontakt zu vielen Künstlern der Moderne pflegte, zu den bedeutendsten Malern der Avantgarde. Die künstlerische Entwicklung Marcs eingebettet in sein Leben nachzuerzählen, gelingt der Kunsthistorikerin Birgit Poppe in ihrem Buch auf anschauliche Weise. Im Mittelpunkt ihrer Darstellung stehen die innigen Verbindungen zu drei Frauen, die das Leben des Malers entscheidend prägten. Zu ihnen gehörte Maria Franck, eine ambitionierte und bis heute kaum bekannte Künstlerin, mit der er der Großstadt den Rücken kehrte, um in der Natur nach dem »Ursprung der Schöpfung« zu suchen. Wie er in ihr seine große Liebe fand, wird von der Autorin empfindsam geschildert.

Franz Marc – Liebe, Leidenschaft und künstlerische Avantgarde

160 Seiten, durchgängig vierfarbige Abbildungen, Hardcover, 17,5 x 24,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-100-3

Preis: 19,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Dino Heicker

Cézanne – Zola

Porträt einer Männerfreundschaft

 

Das Porträt einer großen Männerfreundschaft – vollständig und in neuer deutscher Übersetzung

 

Seit ihrer Schulzeit in Aix-en-Provence verband Émile Zola und Paul Cézanne ein tiefe Freundschaft. Als Émile nach Paris zog, begannen die beiden sich ausführliche Briefe zu schreiben. Der Maler wurde Trauzeuge auf der Hochzeit des Romanciers, Zola revanchierte sich als Briefbote in Liebesdingen. Doch dann belasteten der Erfolg Zolas und die mangelnde Anerkennung von Cézannes Werk die Beziehung der beiden zunehmend. Als der große Schriftsteller einen Roman schrieb, in dem sich der avantgardistische Maler ungünstig porträtiert glaubte, kam es schließlich zum Bruch.

Cézanne – Zola

Aus dem Französischen von Dino Heicker und Alexandre Pateau, 352 Seiten, mit ca. 40 s/w-Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-054-9

Preis: 24,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Ambroise Vollard

Gespräche mit Cézanne, Renoir, Degas

 

Band Eins der bibliophilen Ausgabe der Erinnerungen und Gespräche des berühmten Pariser Kunsthändlers

 

Der Kunsthändler, Galerist und Verleger Ambroise Vollard (1866–1939) gilt als einer der wichtigsten Förderer der modernen Kunst. Mit Gespür für Neues und einem gesunden Wagemut gelang es ihm, bedeutende Maler der französischen Avantgarde zu entdecken und in ihrem Schaffen zu bestärken. Eine besonders enge Freundschaft verband Vollard vor allem mit den Malern Paul Cézanne, Pierre Auguste Renoir und Edgar Degas, in deren Ateliers er ein gern gesehener Gast war. Ihre Arbeitsweisen, Ansichten und persönlichen Schicksale hat der Kunsthändler in seinen Gesprächen mit den Künstlern festgehalten und damit ein kunsthistorisch interessantes wie unterhaltsames Schriftgut geschaffen.

Gespräche mit Cézanne, Renoir, Degas

320 Seiten, mit zahlreichen s/w- sowie 30 farbigen Abbildungen, Halbleineneinband, 15,5 x 24,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-088-4

Preis: 29,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Edward Dolnick

Der Nazi und der Kunstfälscher

Die wahre Geschichte über Vermeer, Göring und den größten Kunstbetrug des 20. Jahrhunderts

 

Edward Dolnick beleuchtet die Geschichte des holländischen Kunstfälschers Han van Meegeren, der in den 1930er-Jahren mehrere Bilder schuf, die er als Werke Vermeers ausgab und teuer verkaufte. Zu den Kunden zählte auch der kunstversessene nationalsozialistische Reichsmarschall Hermann Göring.

Der Fall van Meegeren zeichnet sich durch filmreife Dramatik aus, denn der Fälscher muss, nachdem ein Verkauf an Göring nach Kriegsende bekannt wird, die Falschheit des vermeintlichen Vermeers beweisen, um der Todesstrafe zu entgehen: Unter Aufsicht malt er als Beweis seiner Unschuld einen weiteren »Vermeer«.

Der Nazi und der Kunstfälscher

Aus dem Amerikanischen von Dominik Fehrmann, 288 Seiten, mit s/w- und 30 farbigen Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 15,5 x 21,5 cm

 

ISBN: 978-386964-082-2

Preis: 29,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Birgit Poppe

Eine himmelstürmende Liebe

August Macke und seine Frau Elisabeth

 


 

Als August Macke 1914 starb, war der Maler des deutschen Expressionismus erst 27 Jahre alt. Von seiner Frau Elisabeth existierten zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 200 Gemälde, Aquarelle, Skizzen und Zeichnungen. Mit ihr, seiner Muse und Gefährtin, teilte er sein Leben und seine Gedankenwelt. Die Kunsthistorikerin Birgit Poppe zeichnet die Beziehung sensibel nach und führt uns kenntnisreich in die stilistische Vielfalt des begabten Malers ein. Zeitgenössische Fotografien und ausgewählte Quellentexte ergänzen das Buch.

Eine himmelstürmende Liebe

144 Seiten, mit 120 meist vierfarbigen Abbildungen, bezogener Hardcoverband, 24,5 x 17,5 cm

ISBN: 978-3-86964-078-5

Preis: 19,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Ursula Voß

Die Puppen von New York

Der Salon der Familie Stettheimer

 

In ihrem Salon in New Yorks Upper West Side gaben sich einst so berühmte Künstler wie Francis Picabia, Marcel Duchamp und Man Ray die Klinke in die Hand. Die Stettheimer Sisters Carrie, Ettie und Florine, geboren zwischen 1869 und 1877, wuchsen wohlbehütet in Rochester im Staat New York auf. Sie lebten immer wieder auch in Europa, wo Ettie in Freiburg 1903 als eine der ersten Frauen einen Doktorgrad erhielt. Noch heute zeugt ein Kunstobjekt vom Ruhm des Stettheimer-Salons und seiner Besucher: Ein von Carrie in über 25 Jahren liebevoll gestaltetes Puppenhaus befindet sich heute im Museum of the City of New York. Es bezaubert mit diversen Miniaturbildern und winzigen Statuen. In ihrer Romanbiografie weiß Ursula Voß überaus spannend und abwechslungsreich vom Leben in diesem »Puppenheim« zu berichten.

Die Puppen von New York

288 Seiten, mit ca. 37 s/w- und 16 farb. Abbildungen, Hardcover mit transparentem Schutzumschlag, 20,5 x 12,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-077-8

Preis: 24,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Tassilo Mozer

Gartenkunst & Künstlergärten

Ein Führer durch Umbrien, Latium und die Toskana

 

Land Art, Skulpturen-Parcours, Künstlergärten und historische Gartenkunst aus zwei Jahrtausenden im Herzen Italiens

 

Was verbindet Niki de Saint-Phalle und Daniel Spoerri mit dem Renaissancefürsten Vicino Orsini und dem antiken Kaiser Hadrian? Sie alle haben in räumlicher Nähe zueinander einen Garten gestaltet. Kenntnisreich und unterhaltsam zugleich beschreibt Tassilo Mozer in diesem umfangreichen Band sechzig herausragende Denkmale aus der Geschichte der Gartenkunst, von der römischen Antike übers Mittelalter bis in unsere Gegenwart.

Gartenkunst & Künstlergärten

472 Seiten, mit 350 farbigen Abbildungen und ausführlichem Serviceteil, Karten und GPS-Daten, Klappenbroschur, 15 x 20 cm

 

ISBN: 978-3-86964-070-9

Preis: 38,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Bülent Gündüz

Jackson Pollock

Die Biografie

 

Der US-amerikanische Maler Jackson Pollock zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Ausführlich beleuchtet das Buch Leben und Werk dieses großartigen Malers und bettet zugleich dessen Lebensweg in die aufregende Geschichte der amerikanischen Nachkriegszeit ein, in der New York Paris bereits als Welthauptstadt der Kunst abgelöst hatte und mit dem Abstrakten Expressionismus eine neue Kunstrichtung erste Triumphe feierte.

Jackson Pollock

486 Seiten, mit 102 s/w-Abbildungen und einem Farbteil, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

ISBN: 978-3-86964-068-6

Preis: 29,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Klaus Ferentschik, Peter Gorsen

Friedrich Schröder-Sonnenstern und sein Kosmos

 

Er wurde als der »größte in Deutschland lebende Maler« und »bahnbrechender Avantgardist« gefeiert. Angesichts der Skandale, die seine Motive und Gebaren auslösten, stilisierte ihn die Presse zum Wüstling und Bürgerschreck, während sich der Kunstmarkt um die Bilder »dieses einzigartigen Genies« riss. Die Auswirkungen waren eklatant, Kopisten nahmen sich seiner Werke an und degradierten ihn schließlich zum Opfer von Fälschercliquen. Als dies bekannt wurde und die Kopien immer zwielichtiger gerieten, ließ ihn die Kunstwelt rigoros fallen; er zog sich zurück und starb, völlig verarmt, 1982 in Berlin.

Friedrich Schröder-Sonnenstern und sein Kosmos

ca. 340 Seiten, mit ca. 50 teils farbigen Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-069-3

Preis: 24,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Chiara De Capoa, Stefano Zuffi

Das große Bildlexikon der Bibel

 

Die Heilige Schrift zählt zu den bedeutendsten Schriftstücken der Weltliteratur und ist das am meisten publizierte und übersetzte Werk der Welt. Von Anbeginn, der Erschaffung der Welt (Schöpfungsgeschichte), bis hin zu Jesu Wirken ist diese »Urkunde der Offenbarung Gottes« nicht nur das grundlegende religiöse Zeugnis für Juden und Christen, es beleuchtet zudem die Möglichkeiten, Grenzen und Abgründe menschlicher Existenz. Das Große Bildlexikon der Bibel vereint Altes und Neues Testament miteinander und offenbart den Spannungsreichtum zwischen Kunst und Religion. Es folgt mit seinen Ereignissen und Persönlichkeiten den Schriften der Bibel, wobei die Werke zahlreicher namhafter Künstler auf deren biblischer Textgrundlage erläutert werden.

Das große Bildlexikon der Bibel

502 Seiten, durchgängig farbige Abbildungen, Hardcover, 25,5 x 17,3 cm

 

ISBN: 978-3-86964-072-3

Preis: 38,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Hermann Glaser

Hinterm Zaun das Paradies

Illustrierte Ideengeschichte des Gartens

 

Hermann Glaser spannt den Bogen seiner Ideengeschichte des Gartens vom paradiesi­schen Urbild – jenem Eden, Arkadien oder Elysium – über die Nutzgärten der ersten Ackerbauern, die Klostergärten des Mittelalters und die Schlossgärten und Parkanlagen des Adels bis hin zum bürgerlichen Lauben­idyll und der Gartenzwergästhetik des Kleinbürgers.

Hinterm Zaun das Paradies

Überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe,

ca. 280 Seiten, mit 123 meist farbigen Abbildungen,

Hardcover, Schutzumschlag,

22,5 x 22,6 cm

 

ISBN: 978-3-86964-038-9

Preis: 29,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Federica Tozzi

Die Kunst des Genießens

Zu Tisch mit den Alten Meistern

 

Federica Tozzi beschäftigt sich seit Mitte der 1980er-Jahre mit der Kunst der Alten Meister. Ihr neues Buch widmet sie nun den berühmtesten Stillleben und Natura-Morta-Darstellungen der Kunstgeschichte. Beginnend mit den Wandmalereien pompejanischer Geschäfte folgt sie dem Genre bis in die Tage der Impressionisten und der Kunst des frühen 20. Jahrhunderts.

Die Kunst des Genießens

160 Seiten, 145 farbige Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 19,5 x 25,5 cm

ISBN: 978-3-86964-063-1

Preis: 19,90 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Roswitha Mair

Handwerk und Avantgarde

Das Leben der Künstlerin Sophie Taeuber-Arp

 

Roswitha Mairs Biografie erschließt Leben und Werk einer der bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Sophie Taeuber-Arp (1889–1943), geboren in Davos, lernte Teppiche zu weben an der École des arts decoratifs in St. Gallen, studierte Ausdruckstanz bei Rudolf Laban und tanzte später mit Mary Wigman auf dem Monte Verità und bei den Dadaisten im Zürcher Cabaret Voltaire.

Handwerk und Avantgarde

344 Seiten, mit ca. 60 s/w- und 16 farbigen Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-047-1

Preis: 24,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Dan Franck

Montparnasse und Montmartre

Künstler und Literaten in Paris zu Beginn des 20. Jahrhunderts

 

Paris als künstlerisches Epizentrum ersteht in diesem großartigen literarischen Panorama wieder auf. Drei Jahrzehnte lang (1900–1930) lebten die wichtigsten Künstler der Avantgarde auf dem Montmartre und dem Montparnasse. Maler wie Kandinsky, Modigliani, Picasso, Utrillo, Dalí, Ernst, de Chirico oder der Fotograf Man Ray lebten mit so bedeutenden Schriftstellern wie Cocteau, Éluard, Breton und Hemingway Tür an Tür. Dan Francks literarisches Buch führt durch das gesamte »Who is Who« der europäischen und russischen Avantgarde.

Montparnasse und Montmartre

Aus dem Französischen von Petra van Cronenburg, 568 Seiten, mit 174 s/w- und 45 farbigen Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 20,5 x 15 cm

 

ISBN: 978-3-86964-034-1

Preis: 28,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Stefano Zuffi

Versteckte Botschaften 2

Die Bilder der italienischen Renaissance entschlüsseln und verstehen

 

Es fällt dem Betrachter heutzutage oft nicht leicht, die Anspielungen und Metaphern alter Meisterwerke zu dechiffrieren. Konnten die Zeitgenossen die Bedeutung der Bilder und ihre Motive noch verstehen und ergründen, fällt dies dem heutigen Museumsbesucher ungleich schwerer. Details, über die wir hinweggehen, könnten der Schlüssel zum Verständnis des Bildes sein – Fragen nach der Intention des Malers, dem Sinn des Bildes tun sich auf.

 

Versteckte Botschaften 2

Aus dem Italienischen von Caroline Gutberlet, Katja Richter und Franziska Kristen,

399 Seiten, mit ca. 800 farbigen Abbildungen,

Fadenheftung, Flexicover,

17,0 x 24,0 cm

 

ISBN: 978-3-86964-020-4

Preis: 34,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Sue Roe

Das private Leben der Impressionisten

 

Manet, Monet, Pissarro, Cézanne, Renoir, Degas, Sisley, Berthe Morisot und Mary Cassatt – von ihren Zeitgenossen als Irre gebrandmarkt – erfanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Malerei neu. Sie trotzten den Regeln der Akademie, malten im Freien, organisierten Ausstellungen und teilten emotionale wie finanzielle Schwierigkeiten. Heute genießen die Künstler, deren Gemälde eine einzigartige Atmosphäre erzeugen, Weltruhm. Wir alle kennen die Bilder – aber kennen wir auch das Leben der Impressionisten? In bewegenden Geschichten schildert Sue Roe, wie die wichtigsten Vertreter der Gruppe in Paris zusammenfanden, wie sie lebten und über zwanzig Jahre miteinander arbeiteten.

Das private Leben der Impressionisten

Aus dem Englischen von Dominik Fehrmann, 448 Seiten, mit 18 farbigen und 30 s/w-Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 20,5 x 12,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-050-1

Preis: 19,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Patrick de Rynck

Die Kunst, Bilder zu lesen 2

Die alten Meister entschlüsseln und verstehen

 

Ob antike Mythen, klassische Heldensagen oder die biblischen Geschichten des Alten Testaments, zu Lebzeiten der Alten Meister waren die Helden der Bibel und der klassischen Antike höchst populär und jedermann bekannt. Doch wer kann heute beispielsweise noch aus dem Stegreif die zwölf Arbeiten des Herkules aufzählen, von der abenteuerlichen Fahrt der Argonauten berichten oder die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern nacherzählen?

Die Kunst, Bilder zu lesen 2

Aus dem Niederländischen von Henrik Schröder,

360 Seiten, mit ca. 800 farbigen Abbildungen,

Fadenheftung, Flexicover, 17,0 x 24,0 cm

ISBN: 978-3-86601-696-5

Preis: 34,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Daniela Tarabra

Bildlexikon Band 2 – Kunst

Stile und Epochen von der Romantik bis zum Jugendstil

 

Der zweite Band des neuen Parthas-Bildlexikons beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Epochen der Kunst. Das Buch bietet auf knapp 400 Seiten mit zahlreichen, höchst aussagekräftigen Bildbeispielen  eine komplette Stilgeschichte der Bildenden Kunst von der Romanik des frühen Mittelalters bis zum Jugendstil 
und dem Beginn der Moderne um 1900.

Bildlexikon Band 2 – Kunst

Aus dem Italienischen von Franziska Kristen,

384 Seiten, durchgängig

vierfarbig bebildert,

Fadenheftung,

Paperback,

13,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-86964-001-3

Preis: 24,80 €

 

Details zum Buch

*Bestellen

Annemarie Vels Heijn (Hg.)

Versteckte Botschaften

Die Bilder der flämischen und niederländischen Meister entschlüsseln und verstehen

 

Es fällt dem Betrachter heutzutage oft nicht leicht, die Anspielungen und Metaphern alter Meisterwerke zu dechiffrieren. Konnten die Zeitgenossen die Bedeutung der Bilder und ihre Motive noch verstehen und ergründen, fällt dies dem heutigen Museumsbesucher ungleich schwerer. Details, über die wir hinweggehen, könnten der Schlüssel zum Verständnis des Bildes sein – Fragen nach der Intention des Malers, dem Sinn des Bildes tun sich auf.

Versteckte Botschaften

Fadenheftung, Flexicover,

17,0 x 24,0 cm,

447 Seiten,

mit ca. 500 farbigen Abbildungen

ISBN: 978-3-86601-902-7

Preis: 34,00 €

 

Details zum Buch

*Bestellen