Parthasverlag.de

Kunst in der Städten:

cityguide-tour, internetcrew, eventplanen, sehenswertes-europa,, cityguide-index

Parthas Verlag Berlin - aktuelle Buchempfehlungen

cover: I've only danced my life

*Bestellen

Isadora Duncan

I've only danced my life

 

Isadora Duncan gilt als Wegbereiterin des modernen Tanzes und machte im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts vor allem in Europa und der Sowjetunion Karriere. Zu den großen klassischen Werken der Musik tanzte sie auf völlig neue Art und Weise unter Rückbesinnung auf die Antike und schockierte ihr Publikum mit entblößten Armen und Beinen.

Mit einem der Erben des Singer-Nähmaschinen-Imperiums verband sie eine langjährige Beziehung, aus der zwei Kinder hervorgingen, aber heiraten wollte sie nicht. Die unkonventionelle und bildschöne Künstlerin lehnte sich gegen die bürgerlichen Konventionen auf und engagierte sich für die Rechte der Frauen. In ihren Tanzschulen förderte sie junge Mädchen und ermutigte sie zu einem eigenständigen Leben, während sie mit ihrer Tanzgruppe, den Isadorables, Triumphe vor ausverkauften Häusern feierte.

 

Lieferbar

 

336 Seiten, mit ca. 50 s/w-Abbildungen, Flexicover, 12,5 x 20 cm

 

ISBN: 978-3-86964-098-3 | Preis: 19,90 €

cover: »Alles ist nichts gegen Rom«

*Bestellen

Evelyn Fertl

»Alles ist nichts gegen Rom«

 

Rom zieht seit Jahrhunderten Besucher aus aller Welt in seinen Bann. Dass deren Erlebnisse und Beobachtungen in der »Ewigen Stadt« sich trotz eines zeitlich erheblichen Abstands unglaublich ähneln können, belegt Evelyn Fertl mit diesem Künstlerbuch eindrucksvoll. Sie zog in den Jahren 2007 bis 2014 mit mehreren alten analogen Spiegelreflexkameras durch die Museen, Straßen und Plätze der historischen Altstadt und fing in zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotos Augenblicke ein, die in jedem Romkenner lebhafte Erinnerungen wachrufen. Ihren Bildern hat sie Zitate von Rombesuchern vergangener Jahrhunderte gegenübergestellt, die uns die Kontinuitäten des römischen Alltags mit Charme und bisweilen erfrischend direkt vor Augen führen. Auf diese Weise bietet sich dem Leser eine interessante Kombination aus zeitgenössischer Schwarz-Weiß-Fotografie sowie Reiseliteratur vergangener Zeiten.

 

»Man könnte hier zwei oder drei Jahre bleiben und doch täglich etwas Neues lernen. Es ist das größte Museum der Welt, alle Jahrhunderte haben irgend etwas darin zurückgelassen.« – Hippolyte Taine, Reise in Italien, 1864

 

128 Seiten, 57 s/w-Abbildungen, Flexicover, 16 x 19 cm

 

ISBN: 978-3-86964-092-1 | Preis: 19,80 €

cover: Auf Liebe und Tod

*Bestellen

Andreas Neufert

Auf Liebe und Tod

 

Es war ein Leben voller Spannungen und unerwarteter Wendungen, das den Sohn eines österreichisch-jüdischen Kaufmanns aus dem Wien Kaiser Franz Josephs über Sagan, Rom und das Berlin der abgründigen Zwanzigerjahre schließlich in das Paris der Surrealisten führte. 1938 gelang ihm mit seinen Rauchbildern (Fumagen) und der Zusammenarbeit mit Marcel Duchamp bei der berühmten »Exposition Internationale du Surréalisme« in Paris der Durchbruch. 1939 ging er auf Einladung Frida Kahlos ins Exil nach Mexiko und brachte seine Gedanken in einer Reihe explosiver Essays zu Papier, die er in der eigenen Zeitschrift DYN publizierte. Er leitete damit eine Revolution künstlerischen Denkens ein, mit der er zur geheimen Leitfigur der jungen amerikanischen Malerei der 1940er-Jahre aufstieg. Obwohl er 1945 kurz nach Jackson Pollock in Peggy Guggenheims Galerie Art of the Century in New York ausstellte, geriet er nach dem Durchbruch der Abstrakten Expressionisten in Vergessenheit. Der amerikanische Maler Robert Motherwell sprach 1991 von einer »Verschwörung des Schweigens« bezüglich Paalens innovativer Rolle im New York der 1940er-Jahre. Nach einem Intermezzo in Paris nahm sich Paalen in Mexiko 1959 das Leben.

In seiner minuziös recherchierten Biografie gelingt Andreas Neufert ein tiefer Einblick in ein übersehenes Kapitel der Moderne, das mit Paalens lebenslanger Passion für matriarchale Mythen und ihren Einfluss auf die amerikanische Avantgarde der 1940er-Jahre einen roten Faden erhält.

 

Einen Buchtrailer zu diesem Titel finden Sie hier.

 

688 Seiten, mit zahlreichen s/w-Abbildungen und einem Farbteil, Hardcover mit Schutzumschlag, 15,5 x 21,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-083-9 | Preis: 34,80 €

gerade erschienen!

Parthas Berlin auf Facebook Parthas Berlin auf Twitter

News, Termine:

02.10.2016

Lesung

Lesung aus dem Buch Cézanne - Zola. Porträt einer Männerfreundschaft - am 2. Oktober 2016 um 18:30 Uhr im Thalia Kino in Potsdam Babelsberg, mit Dino Heicker.

 

Im Anschluss daran wird der Film "Meine Zeit mit Cézanne" gezeigt.

 

Adresse: Thalia Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Str. 30, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 7437020

 

01.10.2016

Lesung

Lesung aus dem Buch Cézanne - Zola. Porträt einer Männerfreundschaft - am 1. Oktober 2016 um 17:30 Uhr im Hackesche Höfe Kino, mit Dino Heicker.

 

Im Anschluss daran wird der Film "Meine Zeit mit Cézanne" gezeigt.

 

Adresse: Hackesche Höfe Kino, Rosenthaler Str. 40-41, 10178 Berlin, Tel.: 030 2834603