Parthasverlag.de

Kunst in der Städten:

cityguide-tour, internetcrew, eventplanen, sehenswertes-europa,, cityguide-index

Parthas Verlag Berlin - aktuelle Buchempfehlungen

cover: Gartenkunst & Künstlergärten

*Bestellen

Tassilo Mozer

Gartenkunst & Künstlergärten

 

Was verbindet Niki de Saint-Phalle und Daniel Spoerri mit dem Renaissancefürsten Vicino Orsini und dem antiken Kaiser Hadrian? Sie alle haben in räumlicher Nähe zueinander einen Garten gestaltet.

Kenntnisreich und unterhaltsam zugleich beschreibt Tassilo Mozer in diesem umfangreichen Band sechzig herausragende Denkmale aus der Geschichte der Gartenkunst, von der römischen Antike über das Mittelalter bis in unsere heutige Zeit. Dabei können wir – territorial auf das Zentrum Italiens mit seinen Regionen Latium, Umbrien und der Toskana beschränkt – die ganze Bandbreite einer Entwicklung von der Kunst der Gärtner hin zu Künstlern, die Gärten gestalten, kennenlernen. Zudem versammelt dieser Band einige herausragende Objekte der Land Art und Skulpturen-Parcours.

Der ideale Reisebegleiter beschreibt die beschriebenen künstlerischen Paradiese nicht entlang einer historischen Zeitschiene geordnet, sondern rein geografisch. Ein ausführlicher Serviceteil, GPS-Daten und Kartenmaterial bieten wertvolle Hinweise bei der Erkundung der Anlagen.

 

472 Seiten, mit 350 farbigen Abbildungen und ausführlichem Serviceteil, Karten und GPS-Daten, Klappenbroschur, 15 x 20 cm

 

ISBN: 978-3-86964-070-9 | Preis: 38,00 €

cover: Gestatten Kandinsky

*Bestellen

Annabel Howard, Adam Simpson

Gestatten Kandinsky

 

Die Begegnung mit Claude Monets Bild »Heuhaufen« wurde 1896 zum Wendepunkt in Wassily Kandinskys Leben. Vom kunstinteressierten Juristen entwickelte er sich in den folgenden Jahren zu einem der wichtigsten abstrakten Maler des 20. Jahrhunderts. Er war Teil berühmter Künstlergemeinschaften wie dem »Blauen Reiter«, pflegte Freundschaften zu bekannten Kollegen wie Franz Marc und Paul Klee und war als Dozent am Bauhaus in Weimar und Dessau tätig. Zudem unterhielt er mehrere Jahre lang eine emotional schwierige aber künstlerisch fruchtbare Liebesbeziehung zu der deutschen Malerin Gabriele Münter, bevor er 1917 mit der dreißig Jahre jüngeren Russin Nina Andrejewskaja sein privates Glück fand. Vor den Nationalsozialisten, für die seine Werke »Entartete Kunst« waren, floh er 1933 nach Frankreich. Bis zu seinem Lebensende im Pariser Exil malend, erschuf Kandinsky einige der größten Meisterwerke der Modernen Kunst.
Annabell Howard hat das bewegte und unstete Leben des berühmten Malers anschaulich nacherzählt und stellt dabei sowohl den Künstler als auch den Privatmann Wassily Kandinsky in allen Werk- und Lebensphasen vor.
Neben einer Auswahl von großen Werken des Malers, finden sich in diesem Buch liebevolle und zu Leben und Werk passende Illustrationen von Adam Simpson.

 

ca. 80 Seiten, durchgängig farbige Abb., Paperback, 17 x 22 cm

ISBN: 978-3-86964-104-1 | Preis: 14,90 €

cover: Erinnerungen eines Kunsthändlers

*Bestellen

Ambroise Vollard

Erinnerungen eines Kunsthändlers

 

Der Galerist Ambroise Vollard (1866–1939) stieg zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einer der führenden Persönlichkeiten im Pariser Kunsthandel auf. Maßgeblich förderte er die Kunst der Avantgarde: Als einer der ersten organisierte er Einzelausstellungen von Cézanne, van Gogh und Matisse, er präsentierte Werke der »Nabis« und unterstützte junge Maler wie Derain und Rouault. In seinen Memoiren schildert er nicht nur seinen Werdegang, sondern lässt uns teilhaben an seinen Erlebnissen mit zahlreichen Malern, Sammlern und Literaten seiner Zeit. Unterhaltsam legt er deren Ansichten und Marotten offen und gewährt zugleich einen kenntnisreichen Einblick in die Entwicklung der modernen Malerei. Große Ambitionen bewies er zudem als Verleger und Autor. Künstler wie Bonnard, Renoir und Toulouse-Lautrec illustrierten seine Ausgaben und machten sie zu Schmuckstücken der Buchgestaltung.

 

»Was für ein schöner Beruf, Kunsthändler zu sein und sein Leben inmitten solcher Herrlichkeiten zu verbringen.« – Ambroise Vollard

 

296 Seiten, mit 23 s/w-Abbildungen und einem Farbteil, Halbleineneinband, 15,5 x 24,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-089-1 | Preis: 29,80 €

gerade erschienen!

Parthas Berlin auf Facebook Parthas Berlin auf Twitter

Share:

News, Termine: