Parthasverlag.de

Kunst in der Städten:

cityguide-tour, internetcrew, eventplanen, sehenswertes-europa,, cityguide-index

Parthas Verlag Berlin - aktuelle Buchempfehlungen

cover: Auf Liebe und Tod

*Bestellen

Andreas Neufert

Auf Liebe und Tod

 

Es war ein Leben voller Spannungen und unerwarteter Wendungen, das den Sohn eines österreichisch-jüdischen Kaufmanns aus dem Wien Kaiser Franz Josephs über Sagan, Rom und das Berlin der abgründigen Zwanzigerjahre schließlich in das Paris der Surrealisten führte. 1938 gelang ihm mit seinen Rauchbildern (Fumagen) und der Zusammenarbeit mit Marcel Duchamp bei der berühmten »Exposition Internationale du Surréalisme« in Paris der Durchbruch. 1939 ging er auf Einladung Frida Kahlos ins Exil nach Mexiko und brachte seine Gedanken in einer Reihe explosiver Essays zu Papier, die er in der eigenen Zeitschrift DYN publizierte. Er leitete damit eine Revolution künstlerischen Denkens ein, mit der er zur geheimen Leitfigur der jungen amerikanischen Malerei der 1940er-Jahre aufstieg. Obwohl er 1945 kurz nach Jackson Pollock in Peggy Guggenheims Galerie Art of the Century in New York ausstellte, geriet er nach dem Durchbruch der Abstrakten Expressionisten in Vergessenheit. Der amerikanische Maler Robert Motherwell sprach 1991 von einer »Verschwörung des Schweigens« bezüglich Paalens innovativer Rolle im New York der 1940er-Jahre. Nach einem Intermezzo in Paris nahm sich Paalen in Mexiko 1959 das Leben.

In seiner minuziös recherchierten Biografie gelingt Andreas Neufert ein tiefer Einblick in ein übersehenes Kapitel der Moderne, das mit Paalens lebenslanger Passion für matriarchale Mythen und ihren Einfluss auf die amerikanische Avantgarde der 1940er-Jahre einen roten Faden erhält.

 

Einen Buchtrailer zu diesem Titel finden Sie hier.

 

688 Seiten, mit zahlreichen s/w-Abbildungen und einem Farbteil, Hardcover mit Schutzumschlag, 15,5 x 21,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-083-9 | Preis: 34,80 €

cover: Manet, ein Streit und die Geburt der modernen Malerei

*Bestellen

Dino Heicker

Manet, ein Streit und die Geburt der modernen Malerei

 

Besucher, die heute im Pariser Musée d’Orsay vor dem Gemälde der Olympia stehen, können sich vermutlich nicht vorstellen, dass es 1865, als es erstmals im Pariser Salon zu sehen war, einen der größten Skandale in der Geschichte der Kunst auslöste. Gleich bei der Eröffnung setzte ein Sturm der Entrüstung ein, der sich nicht nur auf das Dargestellte bezog – nie zuvor hatte es jemand gewagt, ein stadtbekanntes Modell lebensnah darzustellen –, sondern explizit auch auf die Maltechnik. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Darstellung einer nackten Frau als »Venus« oder »Nymphe« stets an den antiken Mythos geknüpft, die Haut war makellos und ohne Schatten, nun regte man sich über »schmutzige Hände« auf. Malerkollegen wie Gustave Courbet ergingen sich in hämischen Worten über das Bild und alles, was Rang und Namen hatte, bezog Stellung – meist gegen das Werk. Immerhin machte sich Émile Zola öffentlich stark für den Maler. Einer von wenigen, die das Potenzial des Bildes erkannten, war Julius Meier-Graefe, der Manet zum »unbestrittenen Führer seiner Generation« erklärte.
Dino Heicker präsentiert uns die Chronik des Skandals, der einen Wendepunkt in der Geschichte der Malerei markiert, höchst lebendig anhand der Stimmen zahlreicher Zeitzeugen.

 

191 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-099-0 | Preis: 19,90 €

cover: Henry James

*Bestellen

Hazel Hutchison

Henry James

 

Henry James wurde 1843 in New York geboren. Als Spross einer wohlhabenden intellektuellen Familie Amerikas verschlug es ihn schon früh nach Europa. Auf seinen Reisen durch die Länder des alten Kontinents schrieb er Berichte, die im Atlantic Monthly und in der New York Tribune veröffentlicht wurden. Nach längeren Aufenthalten in Paris, Venedig, Bologna, Genf und Bonn zog er 1865 schließlich nach England. Nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs verzweifelte er an der Naivität und Untätigkeit seiner amerikanischen Heimat und wurde britischer Staatsbürger.
Das Innenleben seiner Figuren beschreibt er so detailreich, dass seine Romane bis heute modern erscheinen und immer wieder verfilmt werden. Zu seinen berühmtesten Romanen zählen Portrait of a Lady, The turn of the screw und Washington Square.

In ihrer Biografie über den Schriftsteller berichtet Hazel Hutchison über dessen Kindheit, Reisen und Bekanntschaften. Auf diese Weise bietet sich dem interessierten Laien wie auch dem James-Enthusiasten ein spannender Einblick in das Leben eines der bedeutendsten amerikanischen Literaten des 19. Jahrhunderts.

 

Aus dem Englischen von Ute Astrid Rall, ca. 224 Seiten, mit 105 s/w-Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm

 

ISBN: 978-3-86964-097-6 | Preis: 24,80 €

gerade erschienen!

Parthas Berlin auf Facebook Parthas Berlin auf Twitter

News, Termine:

09.03.2016

Veranstaltungstipps zum 100. Todestag von Franz Marc

Unsere Autorin Dr. Birgit Poppe liest aus ihrem Buch „Franz Marc: Liebe, Leidenschaft und künstlerische Avantgarde".

 

Termine:

VHS Krefeld, Mi, 09.03.2016, 19.00 Uhr

 

Stadtbücherei Bochum, Zentralbücherei, Di, 05.04.2016, 19 Uhr:

 

Emschertal-Museum der Stadt Herne, Schloss Strünkede, Do, 14.04.2016, 19 Uhr