Parthasverlag.de

Bücher von Robert F. Barkowski bei Parthas Verlag Berlin

Die Ottonen und das Konzept eines vereinten Europa

Die Ottonen und das Konzept eines vereinten Europa

Details zum Buch

Die Epoche der Ottonen (919–1002/1024 n. Chr.) wurde von herausragenden Persönlichkeiten geprägt, die sich mit hohem Einsatz darum bemühten, Staatsgebilde zu konstruieren, die mit einer zentralen Macht eine politische, administrative, kulturelle und religiöse Einheit garantieren konnten: Alfred der Große, Hugo Capet, Harald Blauzahn, Mieszko I. und sein Sohn Bolesław I. Chrobry, Stefan I., die Großfürsten in Russland und die Ottonen.

Details zum Buch

Die Piasten und die Anfänge des polnischen Staates

Die Piasten und die Anfänge des polnischen Staates

Details zum Buch

Es ist eine illustrierte Geschichte der Dynastie der Piasten, die von Mieszko I. im Jahr 960 bis zum Tod König Kasimirs des Großen im Jahr 1370 mehr als vier Jahrhunderte die Geschicke Polens bestimmt haben. Von der Warthe aus haben die Piasten geschickt ihre Expansion betrieben und gegen Ende des 10. Jh. umfasste der Vorläufer des polnischen Staats bereits alle Gebiete zwischen der Oder im Westen und der Weichsel im Osten, der Ostsee im Norden und den Sudeten und Karpaten im Süden.

Details zum Buch

Robert F. Barkowski

Webseite des Autors: robert-barkowski

Robert F. Barkowski, deutsch und polnisch schreibender Autor, Lektor, Übersetzer und Herausgeber, wurde 1963 in Zielona Góra (Grünberg) geboren. Kindheit und Jugend bis Abitur in Gdańsk (Danzig). Studium: angefangen in Gdańsk danach in Berlin. Lebt seit den 1980er-Jahren in Berlin. Bei Parthas Verlag erschienen von ihm Stanisław Lem – Der Widerstand der Materie. Ausgewählte Briefe (2008); Die Ottonen und das Konzept eines vereinten Europa (2014).