Parthasverlag.de

Dan Franck

Montparnasse und Montmartre

Künstler und Literaten in Paris zu Beginn des 20. Jahrhunderts

 

Paris als künstlerisches Epizentrum ersteht in diesem großartigen literarischen Panorama wieder auf. Drei Jahrzehnte lang (1900–1930) lebten die wichtigsten Künstler der Avantgarde auf dem Montmartre und dem Montparnasse. Maler wie Kandinsky, Modigliani, Picasso, Utrillo, Dalí, Ernst, de Chirico oder der Fotograf Man Ray lebten mit so bedeutenden Schriftstellern wie Cocteau, Éluard, Breton und Hemingway Tür an Tür. Dan Francks literarisches Buch führt durch das gesamte »Who is Who« der europäischen und russischen Avantgarde. Außerdem lässt er den Leser die Amerikaner in Paris entdecken und lädt zu einem Besuch bei der Epoche machenden Kunsthändlerin Berthe Weill und den Herren Ambroise Vollard und Daniel-Henry Kahnweiler ein. Dabei kann man sein Buch wie einen Touristenführer durch das heutige Paris verwenden. Akribisch hat er Schauplätze und Straßennamen recherchiert und viele nach wie vor existierende Cafés oder Restaurants beschrieben, sodass man die Handlungsorte selbst dann noch finden kann, wenn ein Haus längst abgerissen ist.
Dan Franck öffnet die Türen von Ateliers und Privatgemächern der Künstler und Literaten. Er schildert unerwartet intime Details aus dem Leben der ganz Großen und erzählt manch skurrile Anekdote, in deren Mittelpunkt nicht 
selten Picasso und seine Schriftstellerfreunde 
Guillaume Apollinaire und Max Jacob stehen.

 

Presse


Ein unterhaltsamer Spaziergang durch Montmartre und Montparnasse. Dan Francks Enthusiasmus ist ansteckend. Er erzählt vom Leben und Wirken zu damaligen Zeiten mit solch narrativem Talent, dass man fast vergisst, dass es sich um wahre Begebenheiten handelt. – Le Monde

Aus dem Französischen von Petra van Cronenburg, 568 Seiten, mit 174 s/w- und 45 farbigen Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, 20,5 x 15 cm

 

ISBN: 978-3-86964-034-1

Preis: 28,00 €

 

*Bestellen